prima paginá
carpatii pesterile raport fotografie hártii informatie Willi si carte
Reportage de
cálátorie vechii
(Komm Mit) linkuri ghid si cazare privire de ansamblu dictionar postá

Kurzbeschreibung der einzelnen rumänischen Gebirge:

!!! Hier ein wichtiger Buchtip für alle Bergwanderer: ...Die Bergwelt Rumäniens / (Ein Wanderführer)... ...Bearbeitung: Dr.Peter Feige... ...Sie erhalten dieses Buch auf telefonische Anfrage bei Dr.Peter Feige / Dresden über 0351 / 2032108........!!!

Ostkarpaten: [Südkarpaten] [Westkarpaten] [Dobrudscha] zurück / înapoi

[Oas] [Gutâi] [Tibles] [Maramures] [Rodna] [Suhard] [Obcina Mestecänisului] [Obcina Feredeului] [Obcina Mare] [Rarau-Giumalau] [Bârgäu] [Cäliman] [Gurghiu] [Harghita] [Bistrita] [Giurgeu] [Häsmas] [Stânisoara] [Ceahläu] [Tarcäu] [Ciuc] [Nemira] [Berzunti] [Vrancea] [Buzáu] [Ciucas] [Grohotis] [Gârbova] [Predeal] [Piatra Mare] [Posträvarul] [Bodoc] [Baraolt] [Persani]

(Zitiert aus dem Buch -Die Bergwelt Rumäniens-, nach einer Bearbeitung von Dr.Peter Feige.)


1. OAS *

Kleingebirge, im mittleren Teil 600-700 m hoch, zum großen Teil bewaldet, erodierte Lava-Kämme und -Kegel. Grenzgebiet zur Ukraine. Das Besondere ist das von eigentümlichen, einmaligem ethnographischem Reichtum gekennzeichnete Oascher Land:

Eher für Volkskunstliebhaber als für Bergsteiger.

zurück / înapoi


2. GUTÂI **

Mittelgebirge, größtenteils bewaldet, vulkanischen Ursprungs; hervor ragt der "Hahnenkamm", Creasta Cocosului, eine Attraktion für Wanderer und Fotografen

zurück / înapoi


3. TIBLES **

Mittelgebirge, größtenteils bewaldet, vulkanischen Ursprungs

zurück / înapoi


4. MARAMURES **

Fast 2000 m hoch, überdeckt ein riesiges Gebiet an der nördlichen Landesgrenze zur Ukraine. Das Gebiet, zum größten Teil bewaldet, ist von Rumänen und Zipser-Deutschen bewohnt. Touristisch wenig erschlossen.

zurück / înapoi


5. RODNA ****

Hochgebirge, eines der schönsten der Karpaten, jedoch unterentwickelt

zurück / înapoi


6. SUHARD **

Wenig erschlossenes und besuchtes Gebirge, größtenteils bewaldet

zurück / înapoi


7. OBCINA MESTECANISULUI **

8. OBCINA FEREDEULUI **

9. OBCINA MARE **

Sammelname: Obcinele Bucovinei ("die Obcinas der Bucovina"), insgesamt 2200 km/2, größtenteils Mittelgebirge

Besondere Attraktionen: Klöster der Bukovina und Nordmoldau: Moldovita, Sucevita, Humor, Voronet, Arbore, Dragomirna u.a.

zurück / înapoi


10. RARAU - GIUMMALAU ***

Gut erschlossenes Mittelgebirge

Attraktionen: Felstürme Pietrele Doamnei, Naturschutzgebiet Giumaläu - Valea Putnei -, Raräu - Pietrele Doamnei, Wald Slatioara, Zugreni-Klamm

zurück / înapoi


11. BÂRGAU **

Sanft gewelltes, vulkanisches Gebirge, Wiesen, Blumenparadies

Attraktionen: Torfmoor Poiana Stampei (Tinovul Mare)

zurück / înapoi


12. CALIMANI ***

Wenig erschlossenes Hochgebirge

Attraktionen: bizarre Felsgebilde (Zwölf Apostel u.a.), Schwefelhöhle Luana, Naturschutzgebiet Pietrosul

zurück / înapoi


13. GURGHIU **

Touristisch wenig erschlossenes Gebirge

Vulkanisch, Krater; Fincel, Saca, Sumuleu

zurück / înapoi


14. HARGHITA ***

Vulkanisches Mittelgebirge, größtenteils unerschlossen, Ausnahme: mittlerer Teil (Harghita, Mädäras, großer Krater) und extrem südlicher Teil (Kratersee St.Anna, Torfmoor Mohos bei Tusnad)

zurück / înapoi


15. BISTRITA **

Wenig erschlossenes kristallines Mittelgebirge

zurück / înapoi


16. GIURGEU (N) **

Mittelgebirge

zurück / înapoi


17. HASMAS ***

Mittelgebirge, gut erschlossen in den Gebieten Bicaz-Klamm - Lacu Rosu (Naturschutzgebiet Cheile Bicazului und Piatra Singuraticä bei Bälan)

zurück / înapoi


18. STÂNISOARA **

Riesiges Gebiet, Mittelgebirge, sanft gewelltes Flysch

Besondere Attraktionen: Klöster Neamt, Secu, Agapia, Väratec,

Burgruine Neamt, Dorf Humulesti (Geburtsort von Ion Creangä, Volksschriftsteller)

zurück / înapoi


19. CEAHLAU ***

Gebirge mit Tradition, gut erschlossen, Naturschutzgebiet

Besondere Attraktionen: Felsgebilde und -türme, Flora, Stausee Bicaz, Klause Duräu

zurück / înapoi


20. TARCAU **

Mittelgebirge, wenig erschlossen. Gebiet um Ardeluta Grindusu - Ciumdomir

zurück / înapoi


21. CIUC **

Wenig erschlossenes Mittelgebirge; Mittelpunkt: Stausee Uzul

 

zurück / înapoi


22. NEMIRA **

Wenig erschlossenes Mittelgebirge in der Umgebung des Solbades Slänic-Moldova

zurück / înapoi


23. BERZUNTI *

Kleingebirge, touristisch von lokaler Bedeutung

zurück / înapoi


24. VRANCEA **

Weitläufiges Mittelgebirge, wenig erschlossen

Attraktionen: Ethnographisches Gebiet Vrancea, Kloster Casin, Tisita-Klamm, Naturschutzgebiet bei Soveja-Lepsa, Wetterstation Läcäuti

Attraktionen im Karpatenvorland des Muntii Vrancei:  

zurück / înapoi


25. BUZÁU ***

Wenig erschlossenes Mittelgebirge, durch tiefe Täler fragmentiert: Buzáu, Bisca Mare, Bisca Micá.

zurück / înapoi


26. CIUCAS ***

Gut erschlossenes, beliebtes Mittelgebirge

Attraktionen: Felsformationen (Tigäi, Bratocea, Goliath u.a.); Kloster Cheia, Suzana

zurück / înapoi


27. GROHOTIS **

Wenig erschlossenes Mittelgebirge, größtenteils Weideland

zurück / înapoi


28. GÂRBOVA **

Wenig erschlossenes Mittelgebirge, größtenteils Weideland, in Reichweite des überlaufenden Prahovatales.

Attraktionen: Panorama der Bucegi-Ostflanke

zurück / înapoi


29. PREDEAL ***

Bestens erschlossenes Mittelgebirge mit dem beliebten Höhenkurort und Wintersportzentrum Predeal als Mittelpunkt

Auch Ausgangspunkt für Touren im Bucegi-, Schuler-, Hohenstein- und Gârbova-Gebirge

zurück / înapoi


30. PIATRA MARE (HOHENSTEIN) ***

Beliebter Hausberg von Brasov.

Attraktionen: Felsformationen in der Gipfelregion, Leiterschlucht, Wasserfall Tamina

zurück / înapoi


31. POSTAVARUL (SCHULER) ****

Beliebter Hausberg von Brasov. Mittelgebirge, bestens erschlossen und mit internationalem Publikum (Schulerau = Poiana Brasov).

Hauptattraktionen: Nähe von Brasov, internationale Hotelkette, Skizirkus, landschaftliche Schönheiten und Aussichten.

zurück / înapoi


32. BODOC *

Wenig bekanntes und erschlossenes Mittelgebirge

zurück / înapoi


33. BARAOLT **

Mittelgebirge im Norden von Brasov

zurück / înapoi


34. PERSANI **

Weitläufiges, unterschiedlich hohes Mittel- und Kleingebirge.

Attraktionen: Tagla - Hohe Koppe (größte Höhen, Aussicht auf Königstein und Fogarascher Gebirge), Zeidner (ein aus der Ebene ragender Berg), Altengpaß, Sächsische Gemeinden im Burzenland: Marienburg, Tartlau, Neustadt, Rosenau, Zeiden, Honigberg, Heldsdorf, Wolkendorf, Weidenbach, Brenndorf, Petersberg, Rotbach, Nußbach, Schirkanyen

Attraktionen: Heldenburg, Virghisklamm

 

zurück / înapoi


 

 

Kurzbeschreibung der einzelnen rumänischen Gebirge:

!!! Hier ein wichtiger Buchtip für alle Bergwanderer: ...Die Bergwelt Rumäniens / (Ein Wanderführer)... ...Bearbeitung: Dr.Peter Feige... ...Sie erhalten dieses Buch auf telefonische Anfrage bei Dr.Peter Feige / Dresden über 0351 / 2032108........!!!

Südkarpaten: [Ostkarpaten] [Westkarpaten] [Dobrudscha] zurück / înapoi

[Bucegi] [Leaota] [Piatra Craiului] [Fägäras] [Iezer-Päpusa] [Cozia] [Cindrel] [Lotru] [Cäpätâna] [Sebes / Surean] [Parâng] [Latorita] [Retezat] [Vâlcan] [Godeanu] [Tarcu] [Cerna] [Mehedinti]

(Zitiert aus dem Buch -Die Bergwelt Rumäniens-, nach einer Bearbeitung von Dr.Peter Feige.)


35. BUCEGI *****

Bestens erschlossenes Hochgebirge (Internationale Hotelkette: Sinaia; Naturschutzgebiet), beliebtes Ziel der Bergfreunde aus der Hauptstadt Bukarest, aus Ploiesti und Brasov.

Attraktionen: reichgegliederte Steilflanken gegen Osten, Norden und Westen, sanftes Hochplateau, malerisches Ialomita-Tal mit Engpässen Ursilor, Pestera, Tätarului, Zänoagei, Orzei; Aussichtsberge: Omul, Caraiman, Furnica u.a.

zurück / înapoi


36. LEAOTA ***

Praktisch unerschlossenes Hochgebirge, von Gras bedeckt, Weideland.

Attraktionen: einsame Täler Brätei, Rätei; einsamer Höhenweg Leaota Hütte - Leaota-Gipfel - Bucegi-Gebirge

zurück / înapoi


37. PIATRA CRAIULUI *****

Beliebtes Hochgebirge, "Schmuckkästchen der Karpaten", strahlend weiße Jura-Kalkwände, reiche Flora, Naturschutzgebiet.

Weitere Attraktionen: Blumenwiesen, Gemeinde Törzburg (Bran) mit malerischen Dörfern, Ethnographie, Klamm Präpästii bei Zärnesti

zurück / înapoi


38. FAGARAS *****

Durch absolute und durchschnittliche Höhe, Länge und Geschlossenheit Hauptgruppe der Südkarpaten. Gut erschlossen. (Transfogarascher Straße, markierte Wege, Hütten).

Alpiner Hochgebirgscharakter, von Gletschern der letzten Eiszeit geformte Grate und Trogtäler, zahlreiche Gletscherseen. Stausee Vidraru im Süden.

Zum Fägäras-Gebirge gehören die südlichen Massive Cozia, Frunti, Ghitu, Iezer-Päpusa, die durch die Senken (Tara Lovistei) und Täler (Râul Doamnei, Dimbovita) von der Hauptkette getrennt sind. Cozia und Iezer-Päpusa sind in der Folge besonders behandelt. Frunti und Ghitu haben lokale Bedeutung als bewaldetes Mittelgebirge und Südliche Ausläufer des Fägäras-Hauptkammes in der Nachbarschaft des Vidraru-Stausees.

zurück / înapoi


39. IEZER-PAPUSA ***

Hochgebirge, abgerundete Formen, von Gras bedeckt und wenig begangen. Der Tourismus beschränkt sich meist auf die zentrale Zone Voina, Iezer-See und -Gipfel, Päpusa-Gipfel; neuerdings Stauseen Riusorul und Pecinceagu

zurück / înapoi


40. COZIA ***

Gut erschlossenes Mittelgebirge.

Attraktionen: Felsformationen (Coltii Foarfecii, Bulzu u.a.), Flora, Kloster Cozia, Stânisoara, Turnu, Väratica, Straße zum Gipfel. Gipfelpanorama: Alt-Tal, und benachbarte Gebirge: Forgarascher Gebirge und Cäpätânii mit felsigen Ostausläufern Foarfeca - Narätu.

zurück / înapoi


41. CINDREL 

Gut erschlossenes Hochgebirge ihn der weiteren Umgebung von Hermannstadt / Sibiu. Höhenkurort mit (SKV-) Tradition. Pältinis (Hohe Rinne). Sächsische Ortschaften: Heltau / Cisnädie und Michelsberg / Cisnädioara, rumänische Ortschaften (Sammelname "Marginime") Räsinari, Orlat, Poplaca, Gaura Râului, Sibiel, Säliste, Poiana Sibiului (Ethnographie, Folklore, Trachten)

Leider ist die "gute Erschliessung" des Gebirges auch ein Inbegriff dafür, dass neben dem Hauptwanderweg von Paltinis und bis rauf zum Vf. Cindrel und auch fortführend bis Lacul Oasa häufig Enduros und andere Allradfahrzeuge verkehren. Für Wanderer derzeit nur noch mäßig zu empfehlen. 

Naturschutzgebiet Iezerele Cindrelului (Gletscherseen), Oasa-Stausee, Täler: Râul Mare, Râul Mic, Sadu, Frumoasa

zurück / înapoi


42. LOTRU ***

Einsames, wenig erschlossenes Hochgebirge, attraktive Täler mit Engpässen und Stauseen: Zoodt / Valea Sadului, Frumoasa, Valea Lotrului mit Vidra-Stausee. Hochgebirgsstraße ("Königsstraße") Novaci - Sebes (Mühlbach). Abgerundete Gebirgsformen. Abgeschiedenheit und Wildnis sind hier noch garantiert!

zurück / înapoi


43. CAPATÂNA ***

Hochgebirge mit unterschiedlichem Charakter: westlicher Teil des Hauptkammes hoch, östlicher mit Mittelgebirgscharakter, beide christallin. Schroffe Kalkfelsen Narätu - Foarfece (Osten) und Buila-Vânturarita (Südosten), Târnovul (Nordwesten), Schluchten und Engpässe im Süden: Cheile Chcii, Costesti, Bistritei, Oltetului. Einsam, wenig erschlossen und begangen.

zurück / înapoi


44. SEBES (MÜHLBÄCHER GEBIRGE) *** . . . auch bezeichnet als: SUREAN-Gebirge (Muntii Sureanu)

Hoch- bis Mittelgebirge, kristallin, abgerundete Formen. Parklandschaft, wenig erschlossen, einsam bis auf die Umgebung der Surean-Hütte. Stausse Oasa, Schluchten Taia und Rosia (Karstlandschaft), Höhlen.

Besonderheiten: Ruinenstätte aus der Daker- und Römerzeit (Sarmizecetusa-Regia und andere). Weitläufige Täler Strei, Râul Mare, Râul Mic, Sebes, Ostschil (Jiul de Est) mit ihren Nebentälern. Hochgebirgsstraße Sebes (Mühlbach) - Novaci

zurück / înapoi


45. PARÂNG ****

Hochgebirge mit Fogarascher Gebirge und Retezat vergleichbar, doch weniger erschlossen und begangen - mit Ausnahme der Umgebung von Petrosani. Gletscherformen und -seen. Hochgebirgsstraße ("Königsstraße"), höchste des Landes (Urdele-Paß 2141 m), schwierig zu befahren, in schlechtem Zustand, ausgesetzt.

zurück / înapoi


46. LATORITA ***

Hochgebirge, eigentlich nur ein Ausläufer des Parâng.

Attraktionen: Engpässe des Lotru und Latorita, Stauseen Vidra, Galbenul, Petrimanu

zurück / înapoi


47. RETEZAT *****

Beliebtes Hochgebirge, in einem Zug mit Fogarascher Gebirge, Königstein und Bucegi zu nennen. Felsen (Granit), Gletscherseen, Trogtäler, einzigartige landschaftliche Schönheit. Gut erschlossen (Hütten und markierte Pfade). Ältester Nationalpark des Landes. Naturreservat Gemenele.

 

zurück / înapoi


48. VÂLCAN ***

Wenig erschlossenes und begangenes Mittelgebirge. Karstlandschaft auf der Südseite (Cheile Susitei, Cheile Sohodolului) und im Westen (Oslea), auch Norden (Schil-Tal / Valea Jiului, Scocul Jiului)

zurück / înapoi


49. GODEANU ***

Einsames wenig erschlossenes Hochgebirge. Teils schroffe Formen (Gugu), teils abgerundet (Hauptkamm), teils ebenes, weit ausgedehntes Hochplateau (Erosionsebene Boräscu). Trogtäler (Bran, Râul Ses, nördliche Nebentäler des Cerna-Tales), Stauseen Gura Apei und Cerna

zurück / înapoi


50. TARCU ****

Mit Godeanu verbundenes und vergleichbares, weitverzweigtes Gebirge, Westpfeiler der Südkarpaten. Teils einsam und wenig begangen, teils auch beliebt und viel besucht (Poiana Märului, Muntele Mic). Hochgebirgsheimat der Babater und Temesvarer.

 

zurück / înapoi


51./52. CERNA und MEHEDINTI *****

Mittelgebirge rechts und links des einmaligen Cerna-Tales. Durch den Bau des Staudammes (Cerna-See) und der Asphaltstraße hat die Landschaft viel eingebüßt, ist dafür jedoch leichter zugänglich geworden.

Das Cerna-Tal ist berühmt durch seine wilde Karstlandschaft - Felsen, Wände. Schluchten. Das Cerna-Gebirge besteht vorrangig aus kristallinen Gestein und Kalkstein, das Mehedinti-Gebirge besteht aus Kalk. Vorgelagert: Mehedinti-Karst-Plateau. 

Besondere Attraktion: Herkulesbad mit Naturschutzgebiet Domogled. ...

 

zurück / înapoi


 

 

Kurzbeschreibung der einzelnen rumänischen Gebirge:

!!! Hier ein wichtiger Buchtip für alle Bergwanderer: ...Die Bergwelt Rumäniens / (Ein Wanderführer)... ...Bearbeitung: Dr.Peter Feige... ...Sie erhalten dieses Buch auf telefonische Anfrage bei Dr.Peter Feige / Dresden über 0351 / 2032108........!!!

Westkarpaten: [Ostkarpaten] [Südkarpaten] [Dobrudscha] zurück / înapoi

[Semenic] [Almaj] [Locva] [Anina] [Dognecea] [Poiana Ruscä] [Zarand] [Metaliferi] [Trascäu] [Giläu] [Bihor-Vlädeasa] [Codru Moma] [Pädurea Craiului] [Ses] [Meses]

(Zitiert aus dem Buch -Die Bergwelt Rumäniens-, nach einer Bearbeitung von Dr.Peter Feige.)


53. SEMENIC ***

Hausberg von Resita; Mittelgebirge, Almen, Flora. Wintersportort Semenic; gut erschlossen.

Banaterdeutsche Dörfer: Franzdorf, Wolfsberg 

Naturschutzgebiet Semenic - Izvoarele Nerei (Flora)

zurück / înapoi


54./55. ALMAJ und LOCVA ***

Mittelgebirge bis Kleingebirge

Hauptattraktion ist die wohl einmalige Landschaft des Donau-Engpasses (Clisura, Cazane) zwischen Bazias und Orsova mit vielen Sehenswürdigkeiten und Wanderzielen, sowie der Ort Eftimie Murgu und die nahe Schlucht "Cheile Rudariei" mit den dort zahlreichen alten Mühlen.

Karstplateau Sf.Elena im Gorgan-Gebirge. Kristallines Gebirge Svinecea

zurück / înapoi


56. ANINA ***

Gut erschlossenes Mittel- bis Kleingebirge, einmalige Karstlandschaft (in der Ausdehnung nur vom Bihor übertroffen)

Hauptattraktionen: Naturschutzgebiet Nerakklamm - Beusnita, Karaschklamm, Valea Ciclovei, Izbucul Carasului. Weitere Klammen: Minis, Gârliste

Höhlen: Comarnic, Popovät, Buhui; Buhui-See

zurück / înapoi


57. DOGNECEA *

Kleingebirge von lokaler touristischer Bedeutung

Banater-Deutscher Bevölkerungsanteil (Reschitza, Bokschan, Tirol, Eisenstein -> Private Mineraliensammlung, Dognatschka/Dognecea usw.)

zurück / înapoi


58. POIANA RUSCA **

Mittelgebirge, sanft gewellt, bewaldet

Lokale Bedeutung für die Industriezone Hunedoara - Nadrag - Ferdinand/Oltelul Rosu.

zurück / înapoi


59. ZARAND **

Kleingebirge, gut erschlossen (Markierungen, Hütten)

zurück / înapoi


60. METALIFERI ***

Das Mittelgebirge ist vulkanischen Ursprungs.

Naturreservationen:

Sonstige Sehenswürdigkeiten:

zurück / înapoi


61. TRASCAU ****

Sanft gewelltes Mittelgebirge, Karstlandschaft, unterbrochen von Felstürmen, Wänden und Schluchten (Cheile Intregalde, Cheile Râmet, Cheile Aiudului, Cheile Truzii)

zurück / înapoi


62. GILAU ***

Mittelgebirge, teils kristallin (Muntele Mare), teils Kalk, verkarstet (Scärita Belioara). Das Muntele Mare Gebirge ist ein weitläufiges Plateau.

Attraktionen: Aries-Tal, Naturschutzgebiet Scärisoara - Belioara (großartige Karstgebilde), Sesul Craiului (Flora)

zurück / înapoi


63. BIHOR VLADEASA ****

Bihor: Größtes Karstgebiet des Landes; Zentrum: Padis-Cetätile Ponorului - Becken mit fantastischen Felsgebilden, Höhlen, Schächten und Schluchten (Cetatea Rädesei, Somesul Cald Quelle, Cetätile-Ponorului-Höhle, Lumea-Pierdutä-Plateau, Valea-Galbenei-Schlucht, Groapa de la Barsa, Scärisoara-Eishöhle, Pojarul-Politei-Höhle, zahlreiche weitere Höhlen und Schächte).

Gut erschlossen und beschrieben (Bleahu)

Vlädeasa: Vulkanisches Mittelgebirge, hoher Hauptkamm

Gäina-Berg: bekannt durch traditionsreichen "Mädchenmarkt" (Târgul de fete).

zurück / înapoi


64. CODRU-MOMA **

Klein- bis Mittelgebirge

Hauptattraktion: Karstplateau Vascäu, Springquelle (Izbuc) sowie das dortige Kloster Izbuc nahe Ponoarele, Kalkbrennöfen in Câmp-Moti und Izbuc, ...

zurück / înapoi


65. PADUREA CRAIULUI **

Mittelgebirge, größtenteils bewaldet;

Karstlandschaft: Crisul-Repede-Engpaß bei Vadu Crisului mit berühmten Höhlen Vadu Crisului (frei zur Besichtigung) und Vintului (nur mit Genehmigung), Karstregion bei Damis, ...

zurück / înapoi


66. MUNTELE SES * (MUNTII PLOPISULUI)

Kleigebirge, ebenes Plateau

zurück / înapoi


67. MESES *

Kleingebirge. Eher bekannt durch Ethnographie und Folklore

zurück / înapoi


 

 

Dobrudscha: [Südkarpaten] [Ostkarpaten] [Westkarpaten] zurück / înapoi

68. MÄCIN **

Kleingebirge, gehört nicht zum Karpatensystem. Haupt- und Nebenkamm, im Norden des Dobrudscha-Plateaus, im Donau-Knie südlich von Galati. Mittelmeerklima, heiße trockene Sommer, milde Winter.

Kann mit Donaudelta- und Schwarzmeerfahrten kombiniert werden.