Botiza

Maramureser Dorfansichten

Fotos: Wilhelm Scherz


 

Kurz vor einer Dorfdestille ...

... ein erster Blick auf´s Gotteshaus. Was tun? Sündigen oder nicht?

Die Frage ist schnell beantwortet:

Hier nicht zu sündigen ist Sünde!!!

:-)))

 

Blick vom Dorfzentrum aus ...

... auf das wunderschöne Kirchenensemble von Botiza.

Links unten entsteht das neue Pfarrhaus. Der alte Pfarrer geht bald in den Ruhestand und ein neuer soll kommen in ein gleichfalls neues Haus. Aber der alte Pfarrer liebäugelt auch ein wenig damit. Wer wirds bekommen?

 

Blick ins Innere ...

... der grossen Steinkirche.

 

Panoramablick auf Botiza, ...

... beim Aufstieg zum 947 m hohen "Fata Melintitii".

 

Sie kommt, ...

... die Hochzeitsgesellschaft. Da heisst es "eingereiht und mitgefeiert"!

 

Alltag ...

... auf einem alten Bauernhof.

 

Blick vom Dorfzentrum aus ...

... auf die Strasse in Richtung Sieu / Iza-Tal.

Abendspaziergänge sind hier äusserst romantisch, denn zum Abend lebt das Dorf auf.

 

Unzählige Pferdefuhrwerke ...

... sind in dieser Gegend eindeutig das Hauptverkehrsmittel. Hier übersteht man jede Ölkrise, denn der "Treibstoff" wächst ja direkt an der Strasse.

 

In Botiza ...

... gibt es noch sehr viele dieser wunderschönen uralten Holzhäuser. Auch in heutiger Zeit werden selbst neue Häuser teils mit den handgefertigten Holzschindeln in alter Tradition eingedeckt.

 

So schaut´s ...

... hier schon seit hunderten von Jahren aus.

 

Und neue Holzarchitektur kommt ...

.... auch heute noch gelegentlich hinzu. So auch diese neue Holzkirche in Botiza. Diese Kirche wurde von einem Mönch aus dem Kloster Rohia betreut und verwaltet. Er wohnte in einem kleinen Haus direkt neben der Kirche. Nach der ersten Fertigstellung des Bauwerkes, hatte der Kirchturm eine weit geringere Höhe und das neue Dach war mit Zinkblech eingekleidet. Ende des Jahres 2003 erhielt der Turm seine heutige Form und das gesamte Kirchdach wurde mit traditionellen Holzschindeln eingedeckt.

 

Im Innern ...

... der neuen Holzkirche. Die Dimensionen des Naos lassen sich von aussen her kaum erahnen. Heute betreuen und verwalten einige Nonnen diese Kirche.

 

Auch hier ist ein neues Holzhaus entstanden ...

... und die Erntezeit verleiht den Häusern dann noch den rechten Schmuck von Mutter Natur.

 

Wunderschönes uraltes Holzhaus ...

... am Dorfausgang von Botiza, wenn man in Richtung Poienile Izei wandert.

 

Und zum Schluss ...

... noch einmal ein altes Holzhäuserl von aussen!

 

Und ganz zum Schluss ...

... das Holzhäuserl von innen.

Aber nun wollen wir den Gevatter nicht länger beim Mittag stören!!!


Copyright © by Wilhelm Scherz · Alle Rechte vorbehalten · All rights reserved

zurück zum:

Maramures-Bildarchiv

zurück zur Rumänien-Hauptseite:

Rumänien / România

Karpatenwilli@t-online.de